Die Stuhlwerkstatt


Bugholzmöbel - gebogenes Holz
Thonetstuhl Nr. 11

Thonetstuhl Nr. 221

Thonet-Hocker

Fischel Stuhl

Thonet Stuhlpaar Nr. 11

Thonet Kaminfauteuil
Diese nach einem Patent von Michael Thonet gebauten Möbel gibt es seit ca. 1830. Sie wurden zum Inbegriff der Fortschrittlichkeit, waren einfach in ihrer Formgebung und preiswert dank des neu entwickelten Herstellungsverfahrens, Buchenholz unter Dampfeinwirkung zu biegen.

Ihr Charakter ist unverwechselbar. Die schlichte, wie selbstverständliche Form schließt an die Haltung der Biedermeiermöbel an, leugnet dabei aber nicht, daß sie ein Erzeugnis der Maschine ist. Die Bugholzmöbel zeigen auf, daß auch mit industrieller Produktionsweise Dinge von zeitloser Gültigkeit gefertigt werden konnten.

Die Möbel sind i. d. Regel katalogisiert. Bekannte Hersteller neben Thonet sind bzw. waren z. B. Kohn, Hoffmann, Fischel, Mundus.
Auch heute noch werden von der Firma Thonet Bugholzklassiker in Serie hergestellt, so z. B. die Stühle Nr. 214 / 215r (ehemals die Nr. 14 und 15).
Stuhl Nr. 14

Thonet Fauteuil Nr. 221

Kohn Schaukelstuhl

Fischel Stuhl

Thonet Stuhlpaar Nr. 180

Gebrüder Thonet: Ausstellungsplakat

 

>>> www.stuhlwerkstatt.de <<<
© Juni 2007, Uwe Matthaei - Kontakt