Die Stuhlwerkstatt
Geflecht-Pflege   Versandservice   Materialpreise

Ein paar wichtige Worte zur derzeitigen Qualität des Materials Rattan ...
... und den Konsequenzen, die ich daraus ziehen muß.

Seit einigen Jahren ist die Tendenz festzustellen, dass die Qualität des Rattans, welches am Markt erhältlich ist - Stuhlflechtrohre und fertiges Flechtrohrgewebe - immer mehr abnimmt.

War es vor über 100 Jahren und noch bis vor 20 Jahren gegeben, dass Sitzgeflechte etliche Jahrzehnte hielten, muß man heutzutage froh sein, wenn sie einige Jahre halten. Und selbst das ist leider nicht immer der Fall.

Dies mag damit zusammenhängen, dass man in den Ländern, wo Rattan wächst (zu 90% in Indonesien) - wie überall - mehr auf Masse statt auf Klasse setzt. Rattan wird heute angebaut und nicht mehr mühsam im Urwald geerntet, von dem es ja ohnehin kaum noch etwas gibt. Dabei werden schnell-wachsende Sorten verwendet. Schnell-wachsend bedeutet in diesem Fall auch: schnell kaputt!

Vielleicht ist die mangelnde Qualität auch die direkte Folge des in 2013 von der indonesischen Regierung verhängten Ausfuhrverbots für Rattan-Rohmaterialien. Rattan ist zwar weiterhin verfügbar, kommt aber auf dem Umweg über China nur in minderen Qualitäten und zu teureren Preisen auf den Markt.

Sei es wie es sei - ich habe darauf leider keinen Einfluß; und auf Nachfrage auch meine Großhändler nicht. In letzter Zeit häufen sich jedoch die Reklamationen von Kunden hinsichtlich des Materials und dies ist für mich als Handwerker mit Qualitätsanspruch bezüglich der ausgelieferten Arbeit mehr als ärgerlich.
Da ich mich nicht in der Situation sehe, besseres Material beschaffen zu können, um meinen eigenen Qualitätsansprüchen und der Gewährleistung gegenüber meinen Kunden Rechnung zu tragen, sehe ich mich gezwungen, mein Angebot hinsichtlich folgender Ausführungen einzuschränken:

Handgeflochtende Stuhlsitze und große oder aufwändige Rückenflächen (auch Sonnen- und Halbsonnengeflechte) in Rattan (Stuhlflechtrohr) biete ich - bis auf Weiteres - nicht mehr an, sofern die Stühle dem täglichen Gebrauch (des Daraufsitzens) unterliegen.
Lediglich wenn es sich um relativ kleine Sitzgeflechte handelt, die meist mit dickeren Fäden geflochten sind wie z. B. bei Biedermeierstühlen, oder, wenn es kleine Rückengeflechte sind (z. B. bei Gründerzeitstühlen), kann ich ein Angebot machen.

Ich bedaure diesen Schritt außerordentlich, rechne aber aufgrund der geschilderten und hier transparent gemachten Umstände mit entsprechendem Verständnis.

Damit Ihre Stühle weiterhin nutzbar bleiben, kann ich eine Ersatz-Sitzplatte aus Hartfaser-Holzwerkstoff anbieten. Diese läßt sich einfach anbringen und gegebenenfalls auch wieder unbeschadet entfernen, sollte die Qualität des Stuhlflechtrohrs nochmal eine Bessere werden. Durch die Benutzung einer dünnen Sitzauflage sitzt man dann auch entsprechend bequem. Sprechen Sie mich gerne darauf an. Entsprechende Beispielfotos folgen.

Mit fertigem Flechtrohrgewebe bespannte Stühle oder Freischwinger der Marke Thonet oder italienische Nachbauten sind davon nicht betroffen.

[ Juli 2020 ][Update: Oktober 2020; Februar 2021]
 
Wie und womit pflegt man ein Stuhlgeflecht, damit es länger hält?
Diese Frage erübrigt sich fast, denn bei den heutigen am Markt erhältlichen Qualitäten kann man kaum mehr von langer Haltbarkeit sprechen.

Ansonsten scheiden sich an dieser Frage die Geister.

Die Einen behaupten, man müsse es regelmäßig befeuchten. Da es jedoch innerhalb weniger Stunden wieder austrocknet, ist damit wenig gewonnen. Eher wird sich dadurch die Versprödung noch beschleunigen.

Versuchsweise bin ich dazu übergegangen, das Geflecht mit Halböl - eine 1:1 Mischung aus Terpentinersatz und Leinöl (gibt's kaltgepresst bei Aldi) - zu ölen. Doch bei der schlechten Qualität des Flechtrohrgewebes bzw. Stuhlflechtrohres zeitigt leider auch das keinen besonderen Erfolg. Deshalb öle ich nur noch die von Hand geflochtenen Geflechte.
Vom Geflecht wird vor allem die Unterseite mit dem Halböl behandelt, dann auch die Oberseite. Dazu eignet sich am Besten ein flacher Backpinsel. Den Geflechtstuhl für 24 h auslüften lassen, damit der Terpentinersatz flüchtet.

Was es jedoch bei allen Geflechten unbedingt zu vermeiden gilt, sind punktuelle Belastungen durch Knie, Füße oder Brieftasche in der Gesäßtasche.
Sinnvoll kann es auch sein, dünne Sitzauflagen zu verwenden, um das Geflecht zu schonen.
Bild
 
Versand-Service für Freischwinger-Sitze (und Rückenlehnen)
Sind die Stuhlsitze abnehmbar wie z.B. beim Thonet Freischwinger S32 oder S64 oder vergleichbaren italienischen Nachbauten (die Sitze oder Rücklehnen lassen sich ganz einfach durch 4 Schrauben lösen), dann können Sie mir die Sitze (oder Rückenlehnen) auch zuschicken (günstig z.B. mit Hermes-Versand).

Die Kosten für die Rücksendung betragen dann z.B. mit DHL (Kartonmaße: max. 120 x 60 x 60 cm/bis 5 kg) 6,99 Euro.

Vorauskasse erwünscht.
Bild
 
Stuhlflechtrohr - Qualitäten und Preise
Blauband Qualität, halbglanz natur

Nr. 2 - 2,0 mm
Nr. 3 - 2,5 mm
Nr. 4 - 2,9 mm

500 g - zur Zeit nicht vorrätig, bzw.
wegen mangelnder Qualitäten aktuell nicht im Angebot


Der Versand von Material erfolgt zum Selbstkostenpreis mit DHL oder Hermes

Vorauskasse erwünscht
Bild
 
FLechtrohrgewebe (Wiener Geflecht) - Qualitäten und Preise

Halbglanz mit Schale; Breite 45 cm
6-7 mm Lochbreite
Qualität A - gebleicht

zur Zeit nicht vorrätig
Bild
6-7 mm Lochbreite
Qualität A - natur
35,- Euro pro lfm.
Bild
8-8,5 mm Lochbreite
Qualität A - natur
35,- Euro pro lfm.

Bild

© Copyright 2007 Uwe Matthaei       Die Stuhlwerkstatt       Kontakt/Impressum       Datenschutz